Diese Seite ist aus Gründen der Barrierefreiheit optimiert für aktuelle Browser. Sollten Sie einen älteren Browser verwenden, kann es zu Einschränkungen der Darstellung und Benutzbarkeit der Website kommen!
Geophysics Homepage
Suche:
Anmelden
print

Forschung

Magnetogram of a neolithic earthwork Steinabrunn, Austria

The Archaeological Prospection Group Munich at the Bavarian State Department for Monuments and Sites (BLFD) has been responsible for non-destructive geophysical survey methods for archaeology in Bavaria since 1982. In cooperation with the Institute of Geophysics, LMU Munich, development and adaptation of geophysical instruments as well as comprehensive research on the magnetic properties of soils are the fundamental objectives of the group. [mehr]

Basic components of a Web Service

Taking a broad approach the term GeoComputing can be interpreted as the application of techniques from the fields of Informatics and Scientific Computing to problems in the Geo Sciences. The importance of GeoComputing is constantly growing for two reasons: [more]

Mantle Connection Simulation

Geodynamik beschäftigt sich mit physikalischen Prozessen, die Bewegungen wie Gebirgsentstehung oder Plattentektonik in der Erde oder in anderen Planeten bewirken. Die Natur dieses Fachgebietes bedingt seine stark interdiszplinäre Prägung. Die Geodynamik stellt die Brücke zwischen so unterschiedlichen Gebieten wie Tektonik, Paläomagnetismus, Seismologie, Mineralogie, Geochemie und Geodäsie her. [mehr]

Sampling sediments in the Southern Alps

Die Paläomagnetik ist ein wichtiges Werkzeug die Verformungshistorie von Gesteinen zu entschlüsseln und Plattenbewegungen zu rekonstruieren. Mit Hilfe der Magnetik kann man auch Klimaänderungen durch Suszeptibilitätsmessungen, oder hydrologische Prozesse durch Feststellen von Veränderung und Sekunärwachstum magnetischer Minerale nachweisen. Die Erforschung der Frequenz der Feldumkehr, Paläointensitäten, Sekular Variationen, etc. kann man neue Gebiete erschließen, wie die thermische Vergangenheit der Erde, die Eigenschaften der D''-Grenzschicht, und der Ursprung des Geodynamos, was schon Einstein als eines der wichtigsten ungelösten Fragen der Physik betrachtete. [mehr]

KTPenvelop

Aktuelle Projekte [mehr]
(1) Steep Dip Imaging at the San Andreas Fault at SAFOD
(2) Seismische Tomographie Ostalpen
(3) Flachseismische Scherwellen-Refraktionsversuche zur Grundwassererkundung
(4) Steep-dip prestack-migration von reflexionsseismischen TRANSALP Daten

Seismology

Der Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten der Seismologiegruppe liegt im Bereich der Computerseismologie. Damit gemeint ist die Entwicklung numerischer Verfahren zur Berechnung der seismischen Wellenausbreitung, Bruchprozessen, und tomographischer Verfahren, welche erlauben, die drei-dimensionale Charakter der Erdmodelle und der Wellenfelder zu berücksichtigen. Dazu gehören zum Beispiel die finite Differenzen Methode, pseudospektrale Verfahren, finite (spektrale) Elemente, und finite Volumen. [mehr]

von Stephan EderZuletzt verändert: 28.07.2017 11:18
ImpressumDatenschutzhinweisKontakt
Ausgedruckt am 25.09.2017 19:06